Gemeinschaftspraxis PinkaRAT

Terminvereinbarungen bitte bei
Julia Bischof, Ergotherapie  +43 664 42 18 919 oder  bischof@ghz-vital.at
Veronika Fank-Pötz, BSc, Ergotherapie  +43 664 88 92 58 25 oder fank-poetz@ghz-vital.at
Nicole Feichtgraber, BSc, Logopädie  +43 664 63 47 026 oder feichtgraber@ghz-vital.at
Christina Heissenberger, BSc, Logopädie +43 664 5416312 oder heissenberger@ghz-vital.at
Mag. Bernhard Voller, BA.pth., Psychotherapie  +43 676 76 19 732 oder voller@ghz-vital.at
Maga Michaela Reindl-Fürst, Klinische- und Gesundheitspsychologie  +43 699 109 171 96 oder reindl-fuerst@ghz-vital.at

Gemeinschaftspraxis PinkaRAT

Was ist Ergotherapie

Ergotherapie geht davon aus, dass Aktiv-Sein heilende Wirkung hat, wenn Aktivitäten für Personen gezielt ausgewählt werden. Die Handlungsfähigkeit im Alltag steht dabei immer im Zentrum der Ergotherapie. Deshalb unterstützt und begleitet Ergotherapie Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind und/oder ihre Handlungsfähigkeit erweitern möchten.
Ziel der Ergotherapie ist es, Menschen bei der Durchführung von für sie bedeutungsvollen Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit/Erholung in ihrer Umwelt zu stärken.
Grundlage der ergotherapeutischen Tätigkeit ist das MTD-Gesetz (Bundesgesetz über die Regelung der gehobenen medizinisch-technischen Dienste). Als wichtiger Teil einer ganzheitlichen Behandlung arbeiten Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten in unterschiedlichen Fachbereichen.

Was ist Logopädie

Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme, der Atmung, des Hörens sowie der Nahrungsaufnahme und der Myofunktion können in jedem Alter auftreten und die Kommunikationsfähigkeit massiv beeinträchtigen. Die Logopädie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen jeglichen Alters in ihrer individuellen Kommunikation zu unterstützen bzw. diese zu verbessern, zu erhalten oder wiederherzustellen. Die Arbeitsbereiche hierfür sind sowohl die logopädische Diagnostik und Therapie sowie Beratung und Prävention.
 

Was ist Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie

Die klinische Psychologie befasst sich mit psychischen Störungen, mit somatischen Erkrankungen, bei denen psychische Aspekte eine Rolle spielen, mit psychischen Folgen akuter Belastungen, mit Entwicklungskrisen und psychischen Krisen, insbesondere mit krankheitswertigen Zustandsbildern. Die Ausübung der Klinischen Psychologie ist seit 1991 gesetzlich geregelt. Sie umfasst die klinisch-psychologische Diagnostik, klinisch-psychologische Beratung und klinisch-psychologische Behandlung von einzelnen Menschen, Paaren, Familien und Gruppen.

Was ist Psychotherapie

Der Begriff Psychotherapie stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet ursprünglich „das Leben, die Seele, das Gemüt sorgfältig bilden“.
Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten stellen – nach einer allgemeinen und anschließend spezifischen Ausbildung – erlernte, umfassende, bewusste und geplante Behandlungsmethoden zur Verfügung. Psychische, soziale oder auch psychosomatische Leidenszustände bzw. störende Verhaltensweisen werden mit wissenschaftlichen Methoden in einer vertrauensvollen Atmosphäre zwischen Klientin oder Klient und Therapeut behandelt bzw. es wird versucht, gemeinsam Lösungen für Probleme zu entwickeln. Grundsätzliches Ziel dieses Prozesses ist es, die Entwicklung und Gesundheit der behandelten Person zu fördern, bestehende psychische und körperliche Symptome zu mildern oder zu beseitigen sowie gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern.